Gemeinschaftspraxis Dortmund Kley Peter Buwalda und Dr. med. Christiane de Vries-Forster Fachärzte für Allgemeinmedizin Hausärzte Anthroposophische Medizin
Hausarzt, Dortmund, Kley, Antroposophisch, antroposophische, Medizin, Gemeinschaftspraxis, Dr. med. Christiane de Vries-Forster, Peter Buwalda
19843
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-19843,stockholm-core-1.0.8,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-5.1.4,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
schachtelhalm

HAUSARZTPRAXIS

DORTMUND KLEY

Gemeinschaftspraxis Dortmund Kley

Peter Buwalda und Dr. med. Christiane de Vries-Forster

Fachärzte für Allgemeinmedizin | Hausärzte

Anthroposophische Medizin

Gehrenstraße 2 | 44149 Dortmund

Tel: 0231 – 65 22 44 | Fax: 0231 – 72 65 037
Rezepte: 0231 – 7265028

Unsere Sprechzeiten

Sprechzeiten Peter Buwalda:
Mo7.30 - 11.0015.00 - 17.00
Di7.30 - 11.0015.00 - 17.00
Mi8.00 - 11.00
Do7.30 - 11.0015.00 - 17.00
Fr7.30 - 12.00

Dr. med. Christiane de Vries-Forster
Mo8.30 - 11.0015.00 - 17.00
Di8.30 - 11.0015.00 - 17.00
Mi8.00 - 11.00
Do15.00 - 17.00
Fr8.00 - 12.00

Für Berufstätige im Hausärztevertrag: Dienstag ab 07:00 Uhr nach vorheriger Vereinbarung.

Akutsprechstunde: Montag bis Mittwoch und Freitag von 9.30 – 10.15 Uhr. Donnerstag von 15.00 – 15.30 Uhr.

Hausärztlicher Notdienst:  Tel: 116 117

Mo – Fr 18.00 – 07.30 sowie am Wochenende

Praxis Informationen

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen zu unserer Praxis, unseren Leistungen und Schwerpunkten.

Wir möchten Ihnen mit dieser Webseite helfen, sich leichter in unserer Praxis zurechtzufinden und Kontakt mit uns aufzunehmen.

Wenn Sie Wünsche oder Anregungen haben, sprechen Sie uns an.

Schachtelhalm auf weißem Grund

Praxisbesonderheit:

 

  • Anthroposophische Medizin

Anthroposophische Medizin versteht sich nicht als eine Alternative zur modernen naturwissenschaftlichen Medizin, sondern als ihre Erweiterung. Während die naturwissenschaftlich orientierte Medizin bei der Beurteilung von Krankheit in erster Linie das einzelne Organ betrachtet, schließt die anthroposophisch erweiterte Medizin den ganzen Menschen mit seinen körperlichen, seelischen und geistigen Aspekten in die Betrachtung mit ein. Das erkrankte Organ ist nur Symptom eines aus dem Gleichgewicht geratenen Organismus.